So geht das Jahr zu Ende…

Veröffentlicht von Pedi am

Auch wir haben das Jahr 2017 noch einmal betrachtet – herausgekommen ist ein kleines Video, in dem wir uns bei denen bedanken, die es für uns besonders gemacht haben.

Eigentlich sollte man sich viel häufiger bewußt und aktiv bedanken. Das setzt natürlich eine Achtsamkeit für sein Gegenüber voraus. Im Alltagsgewusel kann diese Art von Bewußtsein natürlich leicht mal abhanden kommen.

Daher haben wir HundeNerds uns vorgenommen unser Gegenüber (ob mit oder ohne Fell) im nächsten Jahr besser wahr zu nehmen. Natürlich bleiben unsere bisherigen guten Vorsätze (mehr Sport machen, gesünder leben) ein Dauerbrenner, aber das Thema Achtsamkeit ist ja in und so kommt es mit auf die Liste der Guten Vorsätze.
Über Achtsamkeit (und Meditation) haben wir ja in diesem Blogartikel schon mal geschrieben. Achtsamkeit scheint in der Gesellschaft aber zwischenzeitlich in den „Selbstoptimierungsbereich“ gerutscht zu sein – also achtsam sein um besser, wacher, leistungsfähiger zu sein. Vielleicht ist der Ansatz, die Achtsamkeit auf das Gegenüber zu richten, anstatt auf sich selbst, in den Zeiten von iPhone, i-Sonstwas, immer ich, fast schon so etwas wie ein Paradigmenwechsel?
Jedenfalls ist klar, dass wir nicht aus uns selbst heraus existieren, sondern nur durch den Austausch mit unseren Mitmenschen und Mitwesen. Also, wagen wir es doch, den Blick zu verändern, nicht nur Nabelschau zu betreiben, sondern mal wirklich zu sehen, was mein Gesprächspartner antreibt, wie meine Hunde drauf sind, wie es dem Nachbarn geht… Bin gespannt, was dabei herauskommt…

Seit September gibt es ja unsere Auszeichnung „HundeNerd des Monats“ – die Vergabe diesen Titels „zwingt“ uns regelmäßig zu überdenken, wer sich in besonderem Maße für uns oder für Hunde generell, eingesetzt hat. Ganz klarer Fall, der HundeNerd des Monats für Dezember ist unser Vertriebspartner Hundeshop.de. Eigentlich könnte Hundeshop.de der HundeNerd des Monats für das ganze Jahr 2017 sein, aber das wäre ja nicht im Sinne des Awards.

So, nun bleibt nur noch Euch allen ein entspanntes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins Neue Jahr zu wünschen. Wir erhoffen für Euch ein paar Tage Ruhe und Erholung, sowie ein Sylvester ohne Böller (ist klar, ne). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.