Wir gehören jetzt auch dazu

Veröffentlicht von Pedi am

Der Kettenbrief für Blogger

,Wow, ein bisschen cool fühlen wir uns schon, denn wir wurden von Aram und Abra für den Liebster Award nominiert. Das heisst, dass wir eine Reihe von Fragen beantworten, durch die der geneigte Leser den Blogger besser kennen lernen kann. Ausserdem nominieren wir wiederum ein paar Blogger und stellen dann unsere Fragen. Das Ganze ist zwar etwas Arbeit, aber es ist interessant zu sehen, wie unglaublich groß und vielfältig die Blogosphäre eigentlich ist. 

Hier sind also Mara´s Fragen:

Was macht deinen Blog so besonders? Was erwartet die Leser bei dir?
Wir sind so wie wir sind – und schreiben darüber. Heutzutage nennt man das „authentisch“. Ausserdem machen wir uns zu einigen Themen einen ziemlichen Kopp. Da werden die Artikel dann auch gerne länger.  Themen, die untersuchen, wie der Hund heute gesehen wird und was Hunde mit uns machen stehen auf dem Plan.

Beschreibe dich mit maximal fünf Hashtags.
#lernwilliger #wissbegieriger #HundeNerd #deramliebstendraussenist #undmitdenhundenquatschmacht

Stell dir vor, du hättest einen Tag lang eine Superpower – welche wäre das?
Heilkraft

Und was würdest du damit anstellen?
Na, alle kranken Tiere, Menschen und Ökosysteme heilen.

Gibt es einen Blog, den du besonders gerne liest und empfehlen möchtest?
Hundebloghaus ist ein smarter und informativer Blog und sehr zu empfehlen.

Beende folgenden Satz: Die absolute Vollkrise bekomme ich, wenn… 
Selten, denn ich übe mich in buddhistischem Gleichmut, aber wenn, dann bei Menschen, die ihre Hunde überhaupt nicht richtig wahrnehmen und mit allen Mitteln vermeiden, neue Denkweisen zu zulassen.

Welches war dein lustigstes Erlebnis, das durch das Bloggen zustande kam?
Lieber würde ich an dieser Stelle darüber berichten, wie interessant es ist, neue Blogs zu finden und zu lesen, über was die Leute alles bloggen. Die Welt ist so bunt und das finde ich wunderbar.

Auf welches Tool willst du als Blogger nimmer nie nicht verzichten?
Auf die „Weebly“ Plattform, mit der ich die ganze HundeNerd-Webseite gebaut habe.

Wenn du gerade mal nicht am Computer sitzt – falls das vorkommt – was tust du dann?
Ich netzwerke sehr gerne, lerne neue „Hundemenschen“ kennen. Und na klar, mit meinen Hunden neue Spazierwege auskundschaften.

Wovon wird dein nächster Artikel handeln?
Es wird eine Buchrezension geben… mehr dazu später…

Das war der kniffligste Teil dieser „Challenge“ – die Blogger finden, die einerseits Qualität bieten, andererseits die Challenge noch nicht mitgemacht haben, oder bestenfalls soger noch unbekannt sind. Ich habe viele Stunden damit verbracht, durch´s Netz zu surfen und gebe hiermit meine Nominierungen bekannt:

Die Hundephilosophin
Eine unglaublich gut ausgebildete Hundetrainerin, für die komplizierten caniden Angelegenheiten. Ihre Äusserungen sind immer top recherchiert und fundiert. Hier kann man sich festlesen und lernen, lernen, lernen… und auch mal einen wunderbaren philosophischen Nebensatz lesen.

Who is Mocca
Was!? Ein Fashion-Blog!? Jawoll, ja. Denn diese Fashionista hat 3 (!) Hunde und sieht dabei immer sowas von stylish und elegant aus. Da können wir normalen Hundeknödel uns echt mal eine Scheibe abschneiden. Verena Raffl berichtet ausserdem über Interior- und Beautythemen. Für die Zukunft hat sie sich vorgenommen mehr über ihre Hunde zu schreiben….

Hundeflüsterer24
Alle Themen, die ein Hundemensch immer mal wieder auffrischen, bzw. überhaupt, lernen sollte. Schwerpunkt ist die Körpersprache des Hundes. Franziska ist eine smarte, aufgeschlossene Bloggerin die Qualität bietet. Lesen.

Undercover Labrador
Die Newcomerin. Richtig sympathisch und voller Elan berichtet Eva von ihren Abenteuern mit ihrem Husky ´Kylar´ … und was die lebenslustige Lady alles mit ihrem Hund anstellt! Aber immer so, dass es dem Hund Freude macht. Vorbildlich.

The Gassi Experience
Noch ein relativ junges Blog, aber was für eins! Trés chic, very stylish – eine Wohltat für die Augen. Die Profi-Fotografin Saja Seus motiviert bin ihren stimmungsvollen, aber irgendwie coolen Fotos, die täglichen Gassi-Runden wieder neu zu betrachten. Da dieses eines meiner Lieblingsthemen ist, finde ich diesen Blog nicht nur aesthetisch perfekt sonder auch inhaltlich.

Und last, but not least – die Fragen:

1. Eure Hundephilosophie? …bzw. Lebensphilososphie?
2. Lieblingsbuch
3. Warum tut ihr, was ihr tut?
4. Was hält Euch manchmal davon ab, das zu tun, was ihr tun wollt?
5. Warum bloggt Ihr?

So, dann los! Freue mich auf Euren Input. Ordentlich alles verlinken ist klar, ne. Bin gespannt wie Flitzebogen.


2 Kommentare

Mara · 15. Juni 2017 um 13:49

Heyho Pedi,

danke, dass du meine neugierigen Fragen so schön beantwortet hast!
Ich kenne euch ja nun schon eine Weile, aber trotzdem waren deine Antworten keineswegs langweilig.
Ich bin schon gespannt auf die Buchrezension!

Liebe Grüße, auch an Locke,
Mara und Abra

Miriam · 12. Juli 2017 um 18:59

Liebe Pedi, danke nochmal! Ich habe deine Fragen jetzt beantwortet: http://www.diehundephilosophin.de/blog/hundepsychologie/ich-habe-den-liebster-award-von-hundenerd-bekommen-danke/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.